Ätherische Öle

Ätherische Öle sind natürliche aromatische Verbindungen, die aus den Wurzeln, Stängeln, Blüten, Rinden, Samen und anderen Pflanzenteilen extrahiert werden. Ätherische Öle sind eine der wirksamen Bestandteile von Heil- und Genusspflanzen. Neben dem ausgeprägten Geruch besitzen ätherische Öle antibakterielle and antimykotischen Eigenschaften. Ätherische Öle können angenehm und intensiv duften. Der verführerische Duft ist für Pflanzen besonders wichtig, da sie von Bienen und Insekten bestäubt werden und die Aromen der Öle als Lockstoff für die Insekten eine wichtige Rolle bei der  Bestäubung spielen.

Beim Auftragen auf die Haut wirken ätherische Öle gegen Bakterien und Pilze. Sie werden sofort von der Haut absorbiert und stimulieren das Nachwachsen gesünderer und widerstandsfähigerer Haut [1]. Viele Erkrankungen des menschlichen Körpers werden seit Jahrtausenden mit Hilfe traditionell bekannter und überlieferter Anwendungen ätherischer Öle behandelt. Es gibt Hinweise, dass bereits 4.500 Jahre v.
Chr. die alten Ägypter ätherische Öle verwendeten. Sie waren ein wichtiger Bestandteil der ägyptischen Kultur und wurden für Kosmetik, Meditation, Heilung, Religion und in vielen anderen Bereichen des täglichen Lebens verwendet.

Die Anwendung ätherischer Öle gegen Krankheiten, bekannt als „Aromatherapie“ ist eine rationale Therapie mit pflanzlichen Ölen und Wässern, die komplementär zur konventionellen Medizin angewendet wird. Es gibt sehr viele Berichte über die erfolgreiche therapeutische Anwendung der Aromatherapie [2]. Die ätherischen Öle wirken dabei entweder lokal bei Auftragen auf der Haut oder werden über den Blutkreislauf zu den Organsystemen transportiert, wo sie ihre Wirkung entfalten. Im Blut sind sie  bereits nach wenigen Minuten nicht mehr nachweisbar [3, 4]. Chemisch gesehen sind ätherische Öle sekundäre Pflanzenstoffe, die aus flüchtigen organischen Verbindungen bestehen. Sie sind fettlöslich, haben aber keine fettigen Lipid-Komplexe oder Fettsäuren, wie sie in Pflanzenölen oder tierischem Öl vorkommen [1] .

Wirkungen ätherischer  Öle
Einige Untersuchungen sind verfügbar, die die molekularen Ursachen des positiven Effekts ätherischer Öle in Zellen untersuchen. Von den in der Onkologie angewandten ätherischen Öle und den daraus isolierten komplexen Inhaltsstoffen sind in der folgenden Tabelle ausgesuchte Untersuchungen zitiert:

Tabelle 1: Ausgewählte Beispiele veröffentlichter Studien zur molekularen Wirkung ätherischer Öle.

tabelle1

In einigen Studien wurde die Wirkung ätherischer Öle im medizinischen Umfeld benutzt. Die Studien, die sich mit der Wirkung in diesem Bereich beschäftigen, sind in Tabelle 2 zusammengestellt.

Tabelle 2: Ausgewählte Beispiele veröffentlichter klinischer Studien zur medizinischen Wirkung ätherischer Öle.

tabelle2

Literatur
1.    Mai, A., Heilen  mit  Ölen. 2015, Stuttgart: Thieme.
2.    Wabner, D. and C. Beier, Aromatherapie. 2012, Urban & Fischer.
3.    Fuchs, N., et al., Systemic absorbtion of topically applied carvone: Influence of massage technique. J. Soc. Cismet. Chem., 1997. 48(November/December): p. 277-282.
4.    Jager, W., et al., Percutaneous absorption of the montoterperne carvone: implication of stereoselective metabolism on blood levels. J Pharm Pharmacol, 2001. 53(5): p. 637-42.
5.    Phillips, L.R., L. Malspeis, and J.G. Supko, Pharmacokinetics of active drug metabolites after oral administration of perillyl alcohol, an investigational antineoplastic agent, to the dog. Drug Metab Dispos, 1995. 23(7): p. 676-80.
6.    Mills, J.J., et al., Induction of apoptosis in liver tumors by the monoterpene perillyl alcohol. Cancer Res, 1995. 55(5): p. 979-83.
7.    Stayrook, K.R., et al., Induction of the apoptosis-promoting protein Bak by perillyl alcohol in pancreatic ductal adenocarcinoma relative to untransformed ductal epithelial cells. Carcinogenesis, 1997. 18(8): p. 1655-8.
8.    Lantry, L.E., et al., Chemopreventive effect of perillyl alcohol on 4-(methylnitrosamino)-1-(3-pyridyl)-1-butanone induced tumorigenesis in (C3H/HeJ X A/J)F1 mouse lung. J Cell Biochem Suppl, 1997. 27: p. 20-5.
9.    Kim, M.H., et al., The Effect of the Oil of Agastache rugosa O. Kuntze and Three of Its Components on Human Cancer Cell Lines. Journal of Essential Oil Research 2001. 13(3): p. 214-218.
10.    Calcabrini, A., et al., Terpinen-4-ol, the main component of Melaleuca alternifolia (tea tree) oil inhibits the in vitro growth of human melanoma cells. J Invest Dermatol, 2004. 122(2): p. 349-60.
11.    Xiao, Y., et al., Essential oil of Curcuma wenyujin induces apoptosis in human hepatoma cells. World J Gastroenterol, 2008. 14(27): p. 4309-18.
12.    Abdolmohammadi, S., et al., Antiproliferative and apoptotic effect of Astrodaucus orientalis (L.) drude on T47D human breast cancer cell line: Potential mechanisms of action. African Journal of Biotechnology, 2009. 8(17): p. 4265-4276.
13.    Arunasree, K.M., Anti-proliferative effects of carvacrol on a human metastatic breast cancer cell line, MDA-MB 231. Phytomedicine, 2010. 17(8-9): p. 581-8.
14.    Suhail, M.M., et al., Boswellia sacra essential oil induces tumor cell-specific apoptosis and suppresses tumor aggressiveness in cultured human breast cancer cells. BMC Complement Altern Med, 2011. 11: p. 129.
15.    Azmi, A.S., et al., Plant polyphenols mobilize endogenous copper in human peripheral lymphocytes leading to oxidative DNA breakage: a putative mechanism for anticancer properties. FEBS Lett, 2006. 580(2): p. 533-8.
16.    Braden, R., S. Reichow, and M.A. Halm, The use of the essential oil lavandin to reduce preoperative anxiety in surgical patients. J Perianesth Nurs, 2009. 24(6): p. 348-55.
17.    Kim, S., et al., The effect of lavender oil on stress, bispectral index values, and needle insertion pain in volunteers. J Altern Complement Med, 2011. 17(9): p. 823-6.
18.    Lehrner, J., et al., Ambient odors of orange and lavender reduce anxiety and improve mood in a dental office. Physiol Behav, 2005. 86(1-2): p. 92-5.
19.    Jafarzadeh, M., S. Arman, and F.F. Pour, Effect of aromatherapy with orange essential oil on salivary cortisol and pulse rate in children during dental treatment: A randomized controlled clinical trial. Adv Biomed Res, 2013. 2: p. 10.
20.    Goes, T.C., et al., Effect of sweet orange aroma on experimental anxiety in humans. Journal of Alternative and Complementary Medicine, 2012. 18(8): p. 798–804.
21.    Hongratanaworakit, T., Relaxing effect of rose oil on humans. Natural Product Communications, 2009/. 4(2): p. 291–296.
22.    Hu, P.H., et al., Aromatherapy for reducing colonoscopy related procedural anxiety and physiological parameters: a randomized controlled study. Hepatogastroenterology, 2010. 57(102-103): p. 1082-6.
23.    Cho, M.Y., et al., Effects of aromatherapy on the anxiety, vital signs, and sleep quality of percutaneous coronary intervention patients in intensive care units. Evid Based Complement Alternat Med, 2013. 2013: p. 381381.