Profilingmethoden in der Dermatologie

Die modernen Profilingmethoden stellen Werkzeuge bereit, um die komplexen molekularen Veränderungen, die bei der Behandlung der Haut durch Cremes und Kosmetika zu analysieren. Weil die zellulären Reaktionen, die bei der Testung der Wirksamkeit oder Verträglichkeit neuer Wirkstoffe ablaufen, kann ein umfassender Wirksamkeitsnachweis mit tiefgehender Analyse der Wirkweise von neuen Wirkstoffen mittels Profilingmethoden durchgeführt werden.
Die Methoden der Genomik, Transkriptomik und Proteomik ergänzen sich dabei gegenseitig. Je nach wissenschaftlicher Fragestellung ist hierbei entweder eine Untersuchung des Genoms von Interesse (Genomik), der transkribierten mRNA (Transkriptomik) oder der von der mRNA translatierten Proteine (Proteomik).

Entschuldigung aber Sie haben nicht die Rechte um dieses Post zu sehen. Bitte Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein um den vollen Beitrag zu lesen.


Profilingmethoden in der Dermatologie PDF Download